Wissen für Fabrikautomation

Setzgerät für Blindnietmuttern und Blindnietbolzen BMS
Abbildung Produktfamilie
Einordnung
Produktklasse:
Blindnietmuttern-Setzgeräte
Integrationslevel:
Lösung
Anbieter
weiter STÖGER AUTOMATION GmbH
Produktverschlagwortung
weiter Montagetechnik weiter Schraubtechnik weiter Blindnietmuttern Setzgeräte weiter Blindnietmuttern-Setzgeräte
Produktbeschreibung
Funktionsumfang:
Die Setzgeräte für Blindnietmuttern BMS von Stöger sind Fügesysteme zum automatischen stationären oder robotergeführten Setzen von Blindnietmuttern und Blindniet-Schraubbolzen mit hohen Taktzahlen und mit überwachter Qualität. Zwei Produktvarianten mit unterschiedlicher Leistung eignen sich für Nietmuttern von M5-M8. Die servoelektrisch angetriebenen Setzeinheiten bieten eine Ziehkraft von maximal 25 Nm. Blindnietmuttern und -bolzen sind Hilfsfügeelemente zur Herstellung von zuverlässigen Schraubverbindungen mit Werkstücken auch bei geringer Wandstärke, in Hohlprofilen oder bei geringer Materialfestigkeit und werden von einer Seite in eine vorhandene Bohrung eingesetzt. Eine Zugänglichkeit von der Gegenseite ist bei diesem Gerät nicht erforderlich, was einen gewichtigen Vorteil gegenüber Systemen mit C-Rahmenaufbau darstellt.
Ein Wechsel des Setzwerkzeugs ist mit wenigen Handgriffen in kurzer Zeit möglich. Zur Überwachung von Drehmoment, Drehwinkel und Hubweg sind Messwertaufnehmer in die Setzgeräte integriert. Die Einrichtung und Bedienung erfolgt über eine Steuereinheit mit einem 12"-Touch-Screen-Display und/oder einen externen PC. Zum Aufbau einer automatischen Anwendung ist zusätzlich eine Zuführeinheit für die Blindnietmuttern erforderlich.
Einsatzbereich:
Die Setzgeräte für Blindnietmuttern oder Blindnietbolzen mit automatischer Zuführung BMS sind stationäre Einheiten für das halb- oder vollautomatische Setzen mit hohen Taktzahlen und in überwachter Qualität. Es lassen sich Blindnietmuttern von M5-M8 mit Drehmoment- und Kraft-Weg-Überwachung fügen sowie dokumentationspflichtige Daten abspeichern. Die Setzeinheit eignet sich zur Integration in Montageanlagen oder Fügestationen mit Handhabung z. B. durch Linearachsen oder Roboter.
Ein typischer Einsatzbereich ist der Automobil-Karosseriebau oder z. B. Fassadenelemente für Gebäude. Wichtige Anwenderbranchen sind die Automobil- und Automobilzulieferindustrie sowie alle Branchen, in denen Leichtbauelemente verwendet werden.
Produktmerkmale:
- Stationäres Setzgerät mit servomotorischem Antrieb für Bindnietmuttern und -bolzen mit automatischer Zuführung für hohe Stückzahlen mit überwachter Qualität
- Drehmoment- und Kraft-Weg-Überwachung durch integrierte Sensoren
- Einfacher und schneller Werkzeugwechsel
- Nietmutterngroße (modellabhängig): M5-M6 oder M6-M8
- Drehzahl: max. 1200 U/min
- Zustellhub: 100 mm
- Ziehhub: 15 mm
- Ziehkraft: max. 25 kN
Anwendungsmöglichkeiten
weiter Blindnietmuttern setzen