Wissen für Fabrikautomation

Anlagen zum Induktionslöten
Abbildung Produktfamilie
Einordnung
Produktklasse:
Induktionslötanlagen
Integrationslevel:
Anlage
Anbieter
weiter TECHNAX S.A.S.
Produktverschlagwortung
weiter Fügetechnik weiter Löttechnik zum Selektivlöten weiter Induktionslöten weiter Induktionslötanlagen
Produktbeschreibung
Funktionsumfang:
Die schlüsselfertigen halb- oder vollautomatischen Anlagen zum Induktionslöten von TECHNAX S.A.S. dienen zur Herstellung von Hartlötverbindungen durch induktive Erwärmung. Das Induktionslöten ermöglicht eine punktgenaue und schnelle Erwärmung, indem das Werkstück von einer Induktionsschleife umschlossen und mit einem hochfrequenten Wechselstrom beaufschlagt wird, der eine Erwärmung der stromdurchflossenen Oberfläche bewirkt. Der Lötprozess bietet eine sehr gute Reproduzierbarkeit der Erwärmung und kann unter normaler Atmosphäre sowie unter Vakuum- oder Schutzgasatmosphäre durchgeführt werden.
Eine Lötanlage umfasst stets ein Hochfrequenz-Leistungsteil, einen Induktor mit Handhabung und Wasserkühlung, gegebenenfalls eine Temperaturüberwachung sowie eine SPS-basierte Steuerung mit Bedieneinheit. Die Anlagen sind mit allen erforderlichen Verkettungs- und Handhabungsvorrichtungen ausgestattet.
Einsatzbereich:
Die halb- oder vollautomatischen Induktionslötanlagen dienen zur Herstellung von elektrisch leitfähigen Hartlötverbindungen zwischen metallischen Bauteilen mit Geometrien, die von einer Induktionsschleife weitgehend umschlossen werden können. Einsatzbereich ist insbesondere die Fertigung in mittleren und großen Serien, wobei Anlagen vom Handarbeitsplatz über halbautomatische Stand-alone-Zellen bis zur vollautomatischen Inline-Lötstation realisiert werden. Ein wichtiger Einsatzbereich ist die Montage von Drähten und Litzen aus Kupfer. Für empfindliche elektronische Bauteile, die durch induzierte Ströme beschädigt werden können, eignet sich Induktionslöten nicht. Typische Produkte sind elektrische Niederspannungs-Baugruppen und Bauelemente wie z. B. Stecker, Kondensatoren oder Kontakte. Wichtige Anwenderbranchen sind z. B. die Automobilzulieferindustrie oder Hersteller von Elektrotechnik, Haushaltegeräten, Medizintechnik oder Feinwerktechnik.
Produktmerkmale:
- Kundenspezifische halb- und vollautomatische Anlagen zum Induktionslöten
- Hartlöten (450-900 °C) möglich
- Berührungslose gezielte und exakt dosierbare Erwärmung direkt im Werkstück
- Hoher Wirkungsgrad
- Lötprozess unter Vakuum- oder Schutzgasatmosphäre möglich
Anwendungsmöglichkeiten
weiter Hartlöten