Wissen für Fabrikautomation

Montageanlagen für Magnetspulen und Stellmagnete

Typische Erzeugnisse

  • Magnetspulen
  • Betätigungsmagnete

Erzeugnis-Lexikon: Magnetspulen und Stellmagnete


Quelle: nass magnet GmbH
Magnetspulen und Betätigungsmagnete sind elektromagnetische Komponenten für elektromechanische und fluidische Anwendungen. Magnetspulen bewegen den Schieber von Ventilen als Anker, Betätigungsmagnete mit eigenem Anker werden überwiegend für Positionieraufgaben, z.B. bei Verriegelungen eingesetzt. Bei Magnetspulen sind klassische Spulen mit Wicklung um einen festen Körper und Luftspulen zu unterscheiden. Typische Spulendurchmesser liegen zwischen 22 und 32 mm. Magnetspulen induzieren ein magnetisches Feld, um den Anker des Ventils anzuziehen, der in einem Führungsrohr durch die Spule und bis zum Kernpol geführt wird. In dieser Ankerstellung fließen flüssige oder gasförmige Stoffe durch das geöffnete Ventil. Durch Spannungsabfall in der Spule bewegt sich der Edelstahl-Magnetanker wieder in die Ausgangsstellung zurück, wodurch das Ventil geschlossen und der Stofffluss unterbrochen wird. Modellabhängig sind Ausführungen für Hochtemperatur-Anwendungen, mit Spritzwasserschutz und zum Betrieb im Ex-Bereich verfügbar. Bei Betätigungsmagneten sind grundsätzlich ziehende und drückende zu unterscheiden. Die Bewegung wird jeweils durch eine elektromagnetische Kraft ausgelöst und verläuft begrenzt von der Hubanfangs- zur Hubendlage. Die Rückstellung erfolgt entweder über eine entgegengesetzt arbeitende zweite Magnetspule oder bauteil- bzw. kundenseitige Rückstellmechanismen, beispielsweise Rückstellfedern. Modellabhängig halten Dauermagnete den Anker in der angefahrenen Position. Bei einigen Betätigungsmagneten werden die im Betrieb entstehenden Geräusche gedämpft. Umkehrhubmagnete, Klappenstellungsmagnete und Verriegelungsmagnete sind weitere Betätigungsmagnete. Magnetspulen und Betätigungsmagnete werden im Automobilbereich, beispielsweise zur variablen Ventilsteuerung, sowie in der Fluidik für Hydraulik- und Pneumatikanwendungen verwendet. Betätigungsmagnete finden in Linearschlitten, Sicherheitssystemen und Schließsystemen Anwendung.

Lieferanten: Montageanlagen für Magnetspulen und Stellmagnete

TECHNAX S.A.S.
Saint-Priest
 zur Firma
AFT Automation & Feinwerktechnik GmbH Ölbronn-Dürrn
Autec Sondermaschinenbau GmbH Amberg
Bremer Werk für Montagesysteme GmbH Bremen
D. Friedrich GmbH & Co. KG Remshalden
Dietz & Rollwa Automation GmbH Karlsbad-Ittersbach
ima-tec GmbH Kürnach
KÄHNY Maschinenbau GmbH Backnang-Steinbach
Lama Avtomatizacija d.o.o. Dekani
LAS Lean Assembly Systems GmbH Lorch-Weitmars
LTL Maschinenbau GmbH Rinteln
OKU Systems GmbH & Co. KG Winterbach
PARO AG Subingen
R+E Automation Technology Fellbach
Reinhardt Technik GmbH Kierspe
SIM Automation GmbH & Co. KG Heilbad Heiligenstadt
Sinteco S.p.a. Longarone
STIWA Automation GmbH Attnang
USK Karl Utz Sondermaschinen GmbH Limbach-Oberfrohna
ZBV-AUTOMATION GmbH Troisdorf
Ziegler Produktionssysteme GmbH & Co. KG Göppingen
Urhebervermerk

Die Werkstückgruppen-Systematik und der Titel "Wer montiert was?" sind urheberrechtlich geschützt. Jegliche Nutzung ist nur nach vorheriger schriftlicher Erlaubnis gestattet.

Urheber: Dr. Gerhard Drunk, xpertgate GmbH & Co. KG;
Erstveröffentlichung: Juli 2013