Wissen für Fabrikautomation

Montageanlagen für Getriebe

Typische Erzeugnisse

Schaltgetriebe manuell, halbautomatische Getriebe, automatisierte Schaltgetriebe, Wandler-Automatikgetriebe, stufenlose Getriebe, Achsverteilergetriebe, Achsdifferentialgetriebe

Erzeugnis-Lexikon: Getriebe


Quelle: ZF Friedrichshafen AG
Verbrennungsmotoren laufen nur in einem schmalen Drehzahlbereich mit optimalem Drehmoment und Wirkungsgrad. Über das Getriebe kann dieser Bereich optimal genutzt werden. Weiterhin erlaubt das Getriebe das Erreichen einer Mindestdrehzahl, die zum Anfahren benötigt wird. Die Verbindungselemente zwischen Motor/Eingangswelle und Antriebsstrang/Ausgangswelle setzen die Motordrehzahl in eine höhere oder niedrigere Antriebsdrehzahl um. Fahrzeuggetriebe sind von Verteilergetrieben zu unterscheiden. Die Bauformen von Fahrzeuggetrieben sind manuelle Schaltgetriebe, halbautomatische Getriebe, automatisierte Schaltgetriebe, Wandler-Automatikgetriebe und stufenlose Getriebe. Kontinuierliche Getriebe (Continuously Variable Transmission, CVT oder Infinitely Variable Transmission, IVT) sind hinsichtlich der Übersetzung stufenlos anpassbar. Doppelkupplungsgetriebe sind eine moderne Bauform automatisierter Schaltgetriebe. Sie sind mit einer Getriebesteuerung ausgestattet und bestehen aus zwei Teilgetrieben. Mit diesem Aufbau ist ein Gangwechsel ohne Unterbrechung der Zugkraft vollautomatisch möglich. Lamellenkupplungen, die unter Last schaltbar sind, stellen die Verbindung zwischen der Eingangswelle und den Zahnradsätzen her. Das Übersetzungsverhältnis ergibt sich aus dem Größenunterschied der Zahnräder. Im Rückwärtsgang wird die Drehbewegung umgekehrt. Bei Verteilergetrieben werden Achsverteilergetriebe und Achsdifferentialgetriebe unterschieden. Achsverteilergetriebe verteilen das Motordrehmoment bei Allradfahrzeugen auf die Vorder- und Hinterachse. Achsdifferentialgetriebe passen die Drehung der einzelnen Räder einer Achse an, beispielsweise bei Kurvenfahrt.

Produkte: Montageanlagen für Getriebe

Emil Schmid Maschinen- und Apparatebau GmbH & Co. KG
Getriebe-Montagelinien PKW/LKW
Getriebemontagelinien von SCHMID Maschinenbau sind kundenspezifische Montageanlagen. Sie werden zur Getriebevor- und Getriebe-Endmontage, beispielsweise von manuellen, Automatik-, Direktschalt- und Doppelkupplungsgetrieben, eingesetzt. Die Hauptlinie ...

Lieferanten: Montageanlagen für Getriebe

Emil Schmid Maschinen- und Apparatebau GmbH & Co. KG
Sonnenbühl
 zur Firma
Bremer Werk für Montagesysteme GmbH Bremen
BÄR Automation GmbH Gemmingen
DEPRAG SCHULZ GmbH u. CO Amberg
KMS Automation GmbH Schramberg - Waldmössingen
KUKA Systems GmbH Augsburg
Paul Köster GmbH Medebach
Schnaithmann Maschinenbau AG Remshalden
USK Karl Utz Sondermaschinen GmbH Limbach-Oberfrohna
Urhebervermerk

Die Werkstückgruppen-Systematik und der Titel "Wer montiert was?" sind urheberrechtlich geschützt. Jegliche Nutzung ist nur nach vorheriger schriftlicher Erlaubnis gestattet.

Urheber: Dr. Gerhard Drunk, xpertgate GmbH & Co. KG;
Erstveröffentlichung: Juli 2013